Tee Historie

Die Geschichte des englischen Tees

English Tea - Englischer Tee wie von Twinings oder PGTips mit Scones und Clotted Cream

Die Geschichte des Tees beginnt in China. Einer alten Legende zufolge wurde der Tee im Jahr 2737 vor Christus erfunden, von dem chinesischen Kaiser Shen Nung. Dabei handelte es sich um puren Zufall. Der Kaiser saß unter einem Baum, als der Wind ein Blatt in den Topf wehte, in dem sein Diener gerade Wasser abkochte. Mit diesem Blatt, das der Kaiser im heißen Wasser ziehen ließ, war der Tee entdeckt.

Von Asien aus führten schon im Mittelalter zahlreiche Handelsrouten nach Europa, denn im Fernen Osten gab es Gewürze und Stoffe, die in Europa nicht hergestellt wurden, die man dort aber sehr zu schätzen wusste. Um das Jahr 1600 fand so auch der Tee den Weg in die Alte Welt. Ein holländischer Handelsstützpunkt auf der Insel Java wurde der Ort, von dem aus Tee regelmäßig aus China nach Holland gebracht wurde - und von dort in das gesamte übrige Europa.

Allerdings war Tee zunächst noch ein absolutes Luxusgut. Hohe Steuern wurden darauf erhoben, was sich auf den Preis auswirkte. Für lange Zeit blieb Tee daher den Adligen und Reichen vorbehalten. Und es gab ein Preismonopol. Seit 1600 schon hatte die East India Company, ein britisches Unternehmen, das Monopol auf alle Waren, die nach Europa eingeführt wurden. Um 1660 begann die Company, Tee in großem Umfang aus den chinesischen Provinzen Fujian und Taiwan, der Heimat des Oolong, nach Großbritannien zu importieren. So konnten die Preise lange Zeit von einigen wenigen bestimmt werden. Trotzdem wurde Tee schnell überall bekannt. So fand sich 1658 die erste Anzeige für Tee in einer Londoner Zeitung - der Beweis dafür, dass das chinesische Getränk zu der Zeit in einem Kaffeehaus in London verkauft wurde.

Die hohen Preise für Tee führten dazu, dass geschmuggelter Tee Hochkonjunktur hatte. Im späten 18. Jahrhundert war dieser Markt kaum noch kontrollierbar, und auch die Qualität des Tees litt darunter. Denn der Tee wurde mit anderen Blättern, die dafür nicht gedacht waren, gestreckt, und es wurden alle möglichen Stoffe zugefügt, von Schafdung bis zu Kupferteilchen. Das fand quasi über Nacht ein Ende, als die Regierung einsah, dass es so nicht weitergehen konnte, und die Teesteuer 1784 drastisch senkte.

Um 1850 endete die Vorherrschaft der East India Company, und gleichzeitig mit dem frei gegebenen Handel waren die schnellen Schiffe aufgekommen, die Teeklipper. Die vollkommen neu konstruierten, sehr viel schlankeren und daher schnelleren Handelsschiffe lieferten sich wahre Wettrennen, wer am schnellsten die neue Ernte den weiten und gefährlichen Seeweg von China und später auch von Indien und Ceylon - dem heutigen Sri Lanka - nach Europa bringen konnte. Damit kamen auch Assam und Darjeeling Tees in die Kannen und Tassen.

Dass Tee ein britisches Nationalgetränk ist, wurde offiziell spätestens während des ersten Weltkrieges, als der Teepreis gesenkt wurde, damit auch in schweren Zeiten jeder Einwohner sein Lieblingsgetränk zur Verfügung haben konnte.

English Tea - Englischer Tee wie von Twinings oder PGTips mit Scones und Clotted Cream


NEU

Lyle’s Golden Syrup

Ihr Frühstück, Gebäck oder Ihre Desserts werden erst mit dem Lyle’s Golden Syrup eine echte Köstlichkeit.

Lyle's Golden Syrup ab 2,59 €

NEU

Marmite

Marmite ist der Brotaufstrich, der auf jeden gut gedeckten britischen Frühstückstisch gehört.

Marmite Spread ab 4,99 €

NEU

Geschenkideen & Souvenirs

In unserem English Shop finden Sie garantiert das richtige Geschenk für die nächste Geburtstagsfeier.

Geschenkartikel ab 4,49 €

NEU

Cider aus England

Ein leckerer Apfelwein ist ein Muss für jeden Fan der britischen Küche.

Englischer Cider ab 1,25 € p. Dose


Leckeres aus Großbritannien

Für echte Naschkatzen ist die Vielfalt der britischen Schokolade eine wahre Versuchung. Stöbern Sie jetzt!

Britische Spezialitäten

Auf dieser Seite präsentieren wir Ihnen leckere und traditionsreiche Spezialitäten aus Großbritannien.

Unser Shop

Im British Food Shop finden Sie alles, was das kulinarische Herz eines Großbritannienliebhabers höher schlagen lässt.

London-Tickets und Fahrkarten

Genießen Sie eine entspannte Zeit in London, indem Sie sich Ihre Einlasstickets schon im Voraus besorgen.